DE
DE

Geschichte

Die Geschichte von Egernsunder Ziegel lässt sich bis in die 1880er Jahre zurückverfolgen. Im Zusammenhang mit den Grabungsarbeiten für den Nord-Ostsee-Kanal wurden Fabriken und Wohnhäuser errichtet, und es herrschte eine große Nachfrage nach Ziegeln. Nach der Fertigstellung des gigantischen Bauprojekts Nord-Ostsee-Kanal im Jahr 1894 lag es nahe, die eigens eingerichteten Produktionsanlagen weiterhin zu nutzen. Also wurde Egernsunder Ziegel gegründet. Damals lag die deutsch-dänische Grenze an der Königsau und die zirka 40 Egernsunder Ziegeleien beschäftigten in jeder Saison mehr als 700 insbesondere zugereiste Arbeiter.

Seitdem befinden sich die Ziegeleien in Privatbesitz und werden seit mehreren Generationen betrieben – oft mit umfassenden Rationalisierungsmaßnahmen, um unter anderem in den 1960er Jahren den Konkurrenzkampf gegen die Betonindustrie aufnehmen und während des Baubooms in den 1970er Jahren mithalten zu können.
Im Jahr 1894 umfasste das Unternehmen Egernsunder Ziegel insgesamt 33 Ziegeleien.

 

Ziegeleibesitzer Peter Matzen (links)

Ziegeleien Matzen und Gravenstein, die 8. Generation in der Eigentümerfamilie der Ziegelei Matzen.
Die Ziegelei Matzen gehört zu den ältesten dänischen Industriebetrieben (gegründet 1750), die seit ihrem Entstehen in Familienbesitz und am gleichen Standort verblieben sind. Und wenn sich eine Ziegelei so viele Jahre lang am selben Ort befunden hat, bleiben natürlich Spuren zurück. Am augenfälligsten sind natürlich die Lehmgruben, doch auch die Gebäude erzählen ihre eigene Geschichte. So lassen sich zum Beispiel die Überbleibsel der drei Ofentypen erkennen, die früher in der Ziegelei verwendet wurden.

Produkte: Hand- und wassergestrichene Fassadenziegel in verschiedenen Schattierungen sowie Hintermauerziegel, Stürze und Formziegel. Alle Produktarten werden in verschiedenen Formaten hergestellt. 
In den 1980er Jahren übernahm die Familie Matzen auch die Ziegelei Gravenstein, in der unter anderem Wasserstrichziegel in verschiedenen Schattierungen sowie Hintermauerziegel und unterschiedliche Formziegel herstellt werden. Alle Produktarten werden in verschiedenen Formaten hergestellt.

Zusammen gehören den beiden nordschleswiger Ziegeleibesitzern Andreas und Peter auch die Ziegelei Bachmann (Herstellung gedämpfter Ziegel) sowie das Sturzwerk Egernsund Herstellung von Ziegelbalken und Stürze).

 

Ziegeleibesitzer Andreas Christensen (mitten)

Ziegelei Vesterled, die 3. Generation von Ziegeleibesitzern in der Familie.
Die Ziegelei Vesterled war ursprünglich eine Hofziegelei und der Name Vesterled war zunächst mit dem Bauernhof verbunden, der schon seit ewigen Zeiten diesen Namen trug. Er befand sich im „nach Westen gerichteten Teil“ des Dorfes (dän. „led“= Glied, Teil). Auch heute gehört der Hof noch zur Ziegelei. Im Jahr 2005 wurden alle Produktionsanlagen durch neue, moderne, umweltfreundliche und energieeffiziente Anlagen ersetzt.
Produkte: Maschinen- und wassergestrichene Fassadenziegel in verschiedenen Schattierungen sowie Hintermauerziegel, Stürze und Formziegel. Alle Produktarten werden in verschiedenen Formaten hergestellt.

 

Ziegeleibesitzer Hans Christian Hansen (rechts)

Ziegelei Helligsø, die 3. Generation in der Eigentümerfamilie der Ziegelei.
Die Ziegelei Helligsø befindet sich in Helligsø bei Thy in Nordjütland und wurde von Christians Großvater im Jahr 1931 übernommen. Die Ziegelei wurde kontinuierlich modernisiert und erweist sich heute als vollautomatisches High-Tech-Werk, das mit seinen 16 Mitarbeitern bis zu 20 Millionen Maschinen- und Wasserstrichziegel pro Jahr produzieren kann.

Produkte: Wassergestrichene Fassadenziegel in verschiedenen Schattierungen sowie Hintermauerziegel. Alle Produktarten werden in verschiedenen Formaten hergestellt. Stürze, Formziegel, Ziegel im (mittelalterlichen) Klosterformat.

 

Produktentwicklung

Heute gehören auch Produktentwicklung, Produktqualität, Beratung und Service zu den wichtigen Kernbereichen. Doch die Ziegel an sich sind mit all ihren ästhetischen, technischen und historischen Eigenschaften immer noch (fast) die gleichen geblieben. Bei Egernsunder Ziegel sind wir stolz darauf, auch bei der Entwicklung von Ziegelsystemen, die den heutigen Energieanforderungen entsprechen, zu den Vorreitern und Pionieren zu gehören. Wir sehen es als eine Notwendigkeit an, den herkömmlichen Ziegel immer weiter zu modernisieren, damit er das Baugewerbe auf der ganzen Welt weiterhin als einzigartiges und lebendiges Baumaterial prägen kann.

Egernsund Tegl ambaSundgade 3DK-6320 EgernsundT: 0461 77 30 80F: 0461 77 30 818E: verkauf@egernsunder-ziegel.de