Masstoleranzen

Vormauerziegel und Klinker sind grobkeramische Erzeugnisse, die aus natürlichen Rohstoffen, wie Lehm, Ton und tonigen Massen, geformt und bei Temperaturen von über 1000°C gebrannt werden. Trotz modernster Herstellungstechnologie kann für die Mauerziegel aufgrund der Besonderheit der Rohstoffzusammensetzung (Naturprodukt) eine absolute Maßhaltigkeit nicht garantiert werden. Diesem Umstand wird in der Mauerziegelnorm DIN 105 in der Weise Rechnung getragen, dass dort Maßtoleranzen für die Mauerziegel festgelegt sind.

In der Tabelle sind die zulässigen Kleinst- und Größtmaße der Ziegel angegeben. Innerhalb der Lieferungen für ein Bauwerk dürfen sich jedoch die Maße der größten und kleinsten Ziegel höchstens um die angegebenen Werte für die „Maßspanne“ unterscheiden.

Maße  

Nennmaß mm

Mindestmaß mm

Höchstmaß mm

Maßspanne mm

Ziegellänge I bzw. Ziegelbreite b

90            

85

95

5

115

110

120

6

145

139

148

7

175

168

178

8

240

230

245

10

490

480

498

12

Ziegelhöhe h

52

50

54

3

71

68

74

4

113

108

118

4

175

170

180

5