DE
DE

2.4.22 Braun

Etagenbau / 2014

finn 1

In Hyllie, an der letzten Citytunnel-Station vor Kopenhagen, soll ein neuer nachhaltiger Stadtteil bestehend aus großen Vierteln mit einem städtischen Flair nach Außen und Leichtigkeit und Verspieltheit nach Innen entstehen. Die großen Viertel sollen von variierenden und dekorativen Fassen in Erdfarben umgeben sein, und jeder Fassadenteil soll nicht mehr als 25-30 m lang sein. Ja, so steht es im Detailplan. Also soll hier ein Erlebnisreichtum für Bewohner und Besucher gleichermaßen geboten werden. Erdfarben, Dekoration und Haltbarkeit - die Materialauswahl war einfach! Die Herausforderung lag eher darin, eine Außenmauer zu schaffen, die Variation, Dekoration und etwas Überraschung bietet. Die Wahl fiel zunächst auf zwei Ziegelausführungen für die zwei Gebäude, die durch ein Treppenhaus verbunden sind - dies waren “2.2.07 Rot dunkel” und “2.4.22 Braun” beide dän. NF von der Ziegelei Helligsø.

Zusätzlich bot die Auswahl an Farben und Beschaffenheit der Ziegelsteine reichhaltige Möglichkeiten mit dekorativen Effekten zu arbeiten. Hier verliehen wir der roten Fassade einen monochromen und dreidimensionalen Ausdruck.

Die Ziegelfläche geht stufenlos von einem tatsächlich geschaffenen Ziegelrelief in eine glatte Fläche über. Für die braune Ziegelfassade wählten wir Fugen als Ausdrucksmittel für ein variierendes Muster, das vielleicht am besten mit einem Gewebe verglichen werden kann, bei dem die Ziegelsteine den Schuss und die Fugen den Kettfaden darstellen. Die Bedeutung der Fugen wird in den zwei Fassadencharaktären sehr deutlich - Fugen Ton in Ton mit dem Ziegel vs. abweichende Fugen sowie normale Fugen vs. verdimensionierte Fugen. Es ist sicher merkwürdig, dass so ein alter vorgefertigte Gebäudeteil heute noch anwendbar, funktionell, haltbar, vielseitig - und beliebt - ist.

Carsten Andersson, Carsten Andersson Architekten AB

Eingesetzte Produkte

Egernsund Tegl ambaSundgade 3DK-6320 EgernsundT: 0461 77 30 80F: 0461 77 30 818E: verkauf@egernsunder-ziegel.de